AUSSTELLUNGEN

Jährliche Ausstellungen des Kirchner-Vereins

Unter der Ägide des Ernst Ludwig Kirchner Vereins Fehmarn e.V. findet außerdem alljährlich eine Kunstausstellung im Senator-Thomsen-Haus und teilweise in der St. Nikolai-Kirche in Burg statt. Dort wird Künstlern der unterschiedlichsten
Gattung jeweils eine Ausstellung gewidmet.

Daneben zeigt der Verein in der Dokumentation ganzjährig Reproduktionen einige der Werke, die während seiner Fehmarn-Aufenthalte auf der Insel entstanden.

Kirchner-Dauerausstellung - Dokumentation in Burg auf Fehmarn

Jahressausstellung 2023:
‚Jimi Hendrix‘

Das Love and Peace Festival mit dem letzten Auftritt von Jimi Hendrix fand vom 4. – 6. September 1970 auf Fehmarn statt. In unserer Jahresausstellung 2023 lässt der Kirchner-Verein den Musiker in Form von Bildern und Erinnerungen wieder leben.

Jimi Hendrix, Fehmarn 1970 | Bildquelle: WDR / dpa

Jahresausstellung 2022:
OFF SPACE – KATHARINA DUWE .

vom 18. Juni bis 3. August 2022
im Senator-Thomsen.Haus und der St. Nikolai Kirche

 

Die Ausstellung OFF SPACE zeigt Bilder aus den Serien „Natur“, „Lichtreflexe“ und „Urban“. Im Mittelpunkt der Arbeiten steht die Frage nach der menschlichen Existenz.
Das urbane Leben, der bebaute Raum großer Metropolen, der Erlebnisraum nächtlicher Städte, die Formen und Strukturen unserer Zivilisation sind der Nährboden für die malerischen Untersuchungen der Künstlerin.

Katharina Duwe ist keinem realistischen Abbildungsverfahren verpflichtet. Sie arbeitet mit Fragmenten und verknüpft Details aus unterschiedlichen Wirklichkeiten so miteinander, dass eine unwirkliche, oft surreale Atmosphäre entsteht. Die Kraft ihrer Gemälde liegt neben ihrer ästhetischen Farbigkeit in dem „Off Space“, dem Raum, der über den Rahmen der Leinwand hinweg eröffnet wird.

Jahresausstellung 2021:
JO KLEY. EIN KOSMOS. STEIN.

vom 11. September bis 17. Oktober 2021
im Senator-Thomsen.Haus und der St. Nikolai Kirche

Seit 25 Jahren erschafft Jo Kley Skulpturen, die heute auf der ganzen Welt zu finden sind. Kleys Gespür für den Stein erweckt diesen unvergänglichen und doch so metamorphen Stoff des Kosmos zum Leben. Er macht die Spannung im scheinbar Unbewegten sichtbar, zeigt unbändige Energie in fester Gestalt. Zu seinem Kanon gehören die universellen Formen der Welt, des Lebens, der Transformation: Spiralen, Kristalle und Knoten, deren symbolischer Reichtum Jo Kleys Werk immer wieder von neuem inspiriert. Zwischen Erde und Himmel richtet er Leitern und Türme auf und verweist damit auf das allgemein verständliche und allem Lebendigen zu Grunde liegende himmelwärts gewandte Streben. Sein kreativer Kosmos vereint in sich Mythen und Götter, Astronomie und Erdgeschichte, zeitlose Symbolik und ewigen Wandel.

Jo Kley wurde 1964 in Ulm geboren. Nach seiner Ausbildung zum Steinmetz studierte er [von 1991 bis 1997] unter Jan Koblasa Bildhauerei an der Muthesius Kunsthochschule in Kiel. Seit 1995, noch während seines Studiums arbeitete der Familienvater als freischaffender Künstler und erhielt noch vor seinem Abschluss ein Leonardo-Arbeitsstipendium (1997) im italienischen Carrara. Er promovierte 2012 an der Universität Pécs in Ungarn. Auf seinen Reisen begann er das Projekt „KleyCity“ und gestaltete für verschiedene Städte auf der ganzen Welt Turmskulpturen. Jo Kley nahm bis heute an über 60 internationalen Bildhauer-Symposien teil und hat zahlreiche Werke für den öffentlichen Raum geschaffen. Er lebt und arbeitet in Kiel.

Jahresausstellung 2019:
„Das Manifest des Daseins“ Ein Dialog zwischen Joanna Skurska und Leszek Skurski

vom 16. Juni bis zum 31. Juli 2019
im Senator-Thomsen.Haus und der St. Nikolai Kirche

 

Vom 16. Juni bis zum 31. Juli präsentierte der Ernst Ludwig Kirchner Verein seine Sommerausstellung 2019. Die Ausstellung „Das Manifest des Daseins – Ein Dialog zwichen Joanna Skurska und Leszek Skurski“ zeigte neue Arbeiten des polnischen Künstlerehepaars. Beide Künstler setzen sich auf ganz unterschiedliche Art und Weise mit dem Dasein, der Abwesenheit und der Einsamkeit auseinander. Joanna Skurska entwirft Skulpturen, die das Dasein um- und enthüllen sowie Holztableaus, die zwischen organischen Strukturen und der Natur vermitteln. Leszek Skurski erzählt mit seinen Ölgemälden in unendlichen Ebenen von Weiss Schnappschüsse, die oft an „Filmstills“ des Film Noir erinnern. Er fragt mit seinen isolierten Akteuren nach dem Stellenwert des Menschen. Projiziert sie auf große, fast monochrome Bildräume und hebt durch die Leere die Gegenwärtigkeit seiner Figuren stark hervor. 

Die Ausstellung war in den Räumen des SENATOR THOMSEN HAUSES in Burg, Breite Straße 28 in der Zeit vom 16.06.2019 – 31.07.2019 Dienstags – Sonntags von 11 -17 Uhr zu sehen.

Die zweite Station des Dialoges war die ST. NIKOLAI KIRCHE in Burg, Dort wurde die Ausstellung im selben Zeitraum, Mo – Sa von 10 – 16 Uhr und Sonntags von 11.15 – 16 Uhr gezeigt.

Jahresausstellung 2018:
LARS KÄKER – Ein Grenzgänger des Porträts.

vom 6.Juli bis 19. August 2018
im Senator-Thomsen.Haus und der St. Nikolai Kirche

Lars Käker, 1971 auf Fehmarn geboren, hat sich auf das Porträt spezialisiert. Seit 20 Jahren malt er fotorealistisch in Öl Bildnisse von Menschen. Er bildet sie nicht nur ab, sondern er malt ihr Wesen, entdeckt und beleuchtet ihre Persönlichkeiten. Der Maler treibt ein Spiel mit der inneren und äußeren Wahrnehmung und beschreitet damit eine Grenze. Mit optischen Verfremdungen, farblichen Eingriffen und ungewöhnlichen Bildausschnitten stellt er unsere Sehgewohnheiten auf den Kopf. Gerne beleuchtet er Menschen aus sogenannten sozialen Randgruppen und trifft somit kritisch aber auch ironisch-grotesk Aussagen über unsere Gesellschaft.

Die Ausstellung war zweigeteilt: Im Senator Thomson Haus sahen Sie den ersten Teil und in der St. Nikolai Kirche trat der zweite Teil der Ausstellung in einen Dialog mit den Epitaphien und christlichen Memoria. Gemeinsam vergegenwärtigen die Bildnisse die Mechanismen des Erinnerns und zeigten, dass Erinnerungen nicht in festen, unveränderlichen Blöcken abgespeichert werden, sondern bei jedem Vorgang eines Erinnerns diese neu konstruiert werden.

Jahresausstellung 2017:
„Fehmarn – KIRCHNERS PARADIES“

Jubiläumsausstellung 25 Jahre ERNST LUDWIG KIRCHNER VEREIN FEHMARN e. V.

vom 9. Juli bis zum 20. August 2018 im Senator-Thomsen-Haus 

Die Ausstellung FEHMARN – KIRCHNERS PARADIES zeigt 50 Originalzeichnungen aus seiner bahnbrechenden Schaffensphase, in deren Zentrum 12 Zeichnungen mit Fehmarn-Motiven stehen, die so kuratiert noch nie zu sehen waren. Der Ernst Ludwig Kirchner Verein Fehmarn e. V. schätzt sich glücklich, diese Blätter aus der Schweizer Sammlung Henze – Ketterer präsentieren zu dürfen.

Ernst Ludwig Kirchner, der Star des deutschen Expressionismus, entflieht dem hektischen Großstadtleben auf die idyllische Insel Fehmarn. Als Gegenpol und Ausgleich fasziniert Kirchner auf Fehmarn vor allem die unberührte, nahezu menschenleere Natur. Mehr als nur einen reinen Rückzugsort, macht er die Insel zu seinem Arkadien, zu seinem ganz eigenen und trauten Paradies.

 

 

Katalog-Buch

Im Kieler Solivagus-Verlag erscheint pünktlich zur Ausstellungseröffnung das KatalogBuch FEHMARN – KIRCHNERS PARADIES. Darin werden die ausgestellten Zeichnungen abgebildet, begleitet von einem kunsthistorischen Essay der Kuratorin Imke Ehlers. Darüber hinaus erzählt der Katalog die 25-jährige Geschichte des E. L. Kirchner Vereins auf Fehmarn und enthält als Bonbon die neuen Kirchner-Gedichte der Lyrikerin DORIS RUNGE

Jetzt Mitglied werden! Ab 30€ pro Jahr.

E. L. Kirchner-Dauerausstellung

Im Dachgeschoss der Stadtbücherei werden neben Rekonstruktionen einiger Fehmarnbilder Kirchners in Originalgröße auch Postkartenkopien, Fotos und Auszüge (Kopien) aus verschiedenen Skizzenbüchern des Künstlers ausgestellt.

Obergeschoss der Burger Stadtbücherei

Bahnhofstraße 47, 23769 Burg auf Fehmarn

}

Öffnungszeiten

Montag: 9:30 – 13:00 sowie 14:00 – 16:00 Uhr
Dienstag: 9:30 – 13:00 sowie 14:00 – 18:30 Uhr
Mittwoch: 9:30 – 12:00
Donnerstag: 9:30 – 13:00 sowie 14:00 – 18:30 Uhr
Freitag: 9:30 – 13:00 sowie 14:00 – 16:00 Uhr

v

Kostenlose Führungen

In den Sommermonaten werden von Anfang Juli bis Ende September jeweils am Sonntagvormittag um 11:15 Uhr kostenlose Führungen angeboten (kostenlos und ohne Anmeldepflicht).

KIRCHNER

Kirchner auf Fehmarn

Biografie

Bilder

PinselPoeten

Literatur

VEREIN

Über den Verein

Mitglied werden!

Rad- und Wanderkarte

AUSSTELLUNGEN

Dauerausstellung

Jahresausstellungen

Die Badenden-Wandbilder

2023 - Jimi Hendrix

AKTUELLES

PRESSE

KONTAKT

© ELK Verein Fehmarn -  Mitglied werden! | Impressum | Datenschutz
VORANWERK | Büro für Design & Strategie